Reguläre Hanfsamen - Natur pur

Due regulären Hanfsamen sind ein reines Naturprodukt. Sie werden auf ganz natürliche Weise, durch den Befruchtungsprozess von männlicher und weiblicher Cannabispflanzen erzeugt. Dadurch können sie sowohl aus weiblichen als auch aus männlichen Hanfsamen bestehen, wobei man den Unterschied von außen aber nicht erkennen kann. Auch diesen Hanfsamentyp finden Sie bei uns auf der Plattform. Prüfen Sie die Preise verschiedener holländischer und internationaler Seedbanks und finden Sie das günstigste Angebot.

15€
157€
Filter zurücksetzen

Pflanzen aus männlichen Hanfsamen früh erkennen

Reguläre Hanfsamen

Wir sprechen beim Verhältnis von männlichen und weiblichen Pflanzen von einem Eins zu Eins Verhältnis. Es gibt allerdings auch Züchter, die eher zu einem Zwei zu Eins Verhältnis tendieren, sprich einem weiblichen Anteil von 66%. Über Zahlen lässt sich streiten, die Natur folgt ihrem eigenen Weg und bei regulären Hanfsamen haben wir es mit einem reinen Naturprodukt zu tun. Bei der Planung des Anbaus ist es allerdings ratsam vom 50/50 Verhältnis auszugehen, weil man so zusätzliche Samen keimen lassen kann, um den Ausfall durch die männlichen Pflanzen auszugleichen. Aber wie erkennt man eigentlich männliche Pflanzen? Im Vorfeld ist es unmöglich das Geschlecht festzumachen, es sei denn man setzt auf Genetik und greift zu feminisierten Hanfsamen. Bei regulären Seeds bleibt nichts anderes übrig als auf die Blüte zu warten. Wenn sich eine Cannabispflanze ungefähr zwei Wochen lang in der Blütephase befindet, erkennt man die Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Pflanze. Weibliche Pflanzen erzeugen die bekannten Blütenkelche in Form von Tränentropfen, aus denen ein Paar weiße Haare sprießen. Männliche Pflanzen tun das nicht, stattdessen bilden sie ovale Hülsen, was sie deutlich erkennbar macht. Wenn man die männlichen Pflanzen nicht entfernt, befruchten sie die weibliche Pflanze. Diese erzeugt dann eigene Samen, wodurch man über eigene reguläre Hanfsamen verfügt. Wie bereits erwähnt kann man aber auch, nachdem die männlichen Pflanzen entfernt wurden, Stecklinge aus den weiblichen Pflanzen nehmen. Dadurch erhält man identische Kopien der Mutterpflanze. Das geht natürlich auch mit feminisierten Samen, aber reguläre weibliche Pflanzen erzeugen über Jahre gesündere Klone, aufgrund ihrer Reinheit.