Kaufempfehlung
4.7 von 5 - 93 Bewertungen

Vertigo - 10 Samen


  • Art: Sativa, Indica
  • Anbau: Indoor, Outdoor
  • Bevorzugtes Klima: Gemäßigt / Kontinental
  • Dauer der Blüte: 60 Tage
  • Pflanzenhöhe: 80-120cm
  • Ertrag: bis zu 75 g/m2
  • THC - Gehalt: 10-20 %
  • Ernte: Juli - Oktober
  • Feminisiert: Nein
  • Autoflowering: Ja

Angebot: 58.50€

Vertigo – feminisierte, selbstblühende Sorte für die medizinische Anwendung

Vertigo wurde speziell für medizinische Anwender konzipiert, ihre Kreierung hat das Team von Paradise Seeds viel Zeit und Arbeit gekostet. Der Aufwand hat sich allerdings gelohnt, denn die feminisierte Vertigo ist stabil und robust. Das verwundert allerdings auch nicht weiter, wenn man bedenkt, dass das Team über 20 Jahre Erfahrung vorweisen kann. Der Strain eignet sich vor allem zur Linderung von Schmerzen, denn der CBD-Gehalt ist sehr viel höher als bei regulären Sorten. Da viele Schmerzpatienten noch keine (oder kaum) Erfahrung im Cannabis-Anbau haben, hat sich Paradise Seeds darum bemüht, eine Sorte zu schaffen, die sich super einfach kultivieren lässt; Vertigo feminisiert verzeiht problemlos kleinere Fehler. Aufgrund der super kurzen Anbauperiode von insgesamt nur 60 – 70 Tagen, ist es allerdings auch zu verkraften, wenn mal ein Grow-Versuch komplett daneben geht. Da die Pflanzen für die Indoorzucht prädestiniert sind, lassen sie sich hervorragend in Grow-Boxen züchten. Sie bleiben relativ klein (wie fast alle selbstblühenden Sorten). Im Freien macht die Vertigo allerdings auch eine gute Figur, sogar in kühleren nördlicheren Regionen kann sie problemlos ausgesetzt werden, ohne allzu viel an Leistung einzubüßen. Der zu erreichende Ertrag liegt Outdoor bei etwa 75 Gramm pro Pflanze und Indoor bei rund 500 Gramm pro Quadratmeter, was wirklich gut ist. Die feminisierte Vertigo hat ein fruchtiges Zitronenaroma und eine leichte körperliche Wirkung, die einen weiterhin aktiv am Tagesgeschehen teilnehmen lässt.