Kaufempfehlung
4.6 von 5 - 86 Bewertungen

Sensi Purple Kush Feminisiert - 10 Samen


  • Art: Indica
  • Anbau: Indoor, Outdoor
  • Bevorzugtes Klima: Gemäßigt / Kontinental
  • Dauer der Blüte: 55-60 Tage
  • Pflanzenhöhe: 120-140cm
  • Ertrag: bis zu 400 g/m2
  • THC - Gehalt: 10-20 %
  • Ernte: Juli - Oktober
  • Feminisiert: Ja
  • Autoflowering: Nein

Angebot: 95.00€

Sensi Purple Kush Feminisiert – das Farbenwunder mit hohem Ertrag

Violett, Orange, Dunkelgrün und eine dicke Schicht aus Trichomen – mit ihrer Optik kann die fertige Sensi Purple Kush jedem Cannabisliebhaber ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Die feminisierten Samen wachsen ohne besondere Vorerfahrung zu stattlichen Pflanzen heran, die jedoch eine längere Blütezeit mit sich bringen. Sensi Purple Kush ist die Abstammung von Skunk Kush, Hindu Kush und Maple Leaf Indica, drei Sorten, die allesamt mit einzigartigen Eigenschaften punkten. Im Wachstum zeigen sich die Indica-Einflüsse deutlich, die Pflanze wächst kompakt, verfügt aber über einen dicken Blattansatz. Nach rund 55 bis 60 Tagen ist es Zeit für die Ernte, die Buds sind schwer und reichhaltig vorhanden. Durch 70 % Indica-Einfluss bleibt die fertige Pflanze klein, Indoor-Grower erwartet eine Zuchthöhe von 120 bis 140 cm. Wer draußen anbaut und für normal-warme Umgebungsbedingungen sorgt, kann seinen Pflanzen eine Wachstumshöhe von 160 cm ermöglichen. Die starken Erträge können sich sehen lassen, 550 Gramm/Pflanze sind draußen zu erwarten. Drinnen liefert ein Quadratmeter Fläche einen Ertrag zwischen 450 und 500 Gramm.

Wirkungen & Effekte
Entspannend
Beruhigend
Kreativität steigernd
Zufrieden
Perfekt für
Entspannter Abend
Entspannter Abend
Fernsehen
Fernsehen
Verspanntheit
Verspanntheit
Stress
Stress

Die feminisierten Sensi Purple Kush Samen erzeugen Buds, die mit einer klaren Indica-Wirkung überzeugen. Ein körperlicher Rausch sorgt für Entspannungen und Linderung leichter Schmerzen. Der Geist wird sanft ermüdet, dabei aber nicht schläfrig gestimmt. Genießer, die gern mit sich selbst im Reinen sind und gedanklich auch mal abdriften wollen, können mit dieser Sorte die Reise antreten. Aromatisch können die wachsenden Pflanzen mit einer stark blumigen und leicht stechenden Note auf sich aufmerksam machen. Während der Trocknung wandelt sich das Terpenprofil, der Geruch wird nun erdiger und erreicht eine Mischung aus scharfen und süßen Tönen. Deutlich wahrnehmbar sind nun Moschus- und Sandelholz-Aromen. Geschmacklich setzt sich die Sativa-Genetik durch, eine bittere Grapefruit-Note wird von süßen und frisch gepflückten Waldbeeren flankiert. Die indicatypische Erdnote macht sich erst im Verlauf bemerkbar und wird dann von einem Hauch Moschus begleitet.