Kaufempfehlung
4.2 von 5 - 77 Bewertungen

White Gorilla Haze Feminisiert (White Label) - 10 Samen


  • Art: Sativa
  • Anbau: Indoor, Outdoor
  • Bevorzugtes Klima: Sonnig / Mediterran
  • Dauer der Blüte: 45-65 Tage
  • Pflanzenhöhe: 80-120cm
  • Ertrag: bis zu 350 g/m2
  • THC - Gehalt: 15-20 %
  • Ernte: Juli - Oktober
  • Feminisiert: Ja
  • Autoflowering: Nein

Angebot: 65.00€

White Gorilla Haze Feminisiert (White Label) – die sativastarke und sonnenliebende Hybride

Amnesia Haze und Silver Haze sind als prominente Vorfahren zwei Sorten, die in der Cannabisszene bekannt sind. Der außergewöhnlich hohe THC-Anteil macht sich auch bei den feminisierten White Gorilla Haze Samen von White Label bemerkbar. 35 % Indica und 65 % Sativa führen beim Wachstum zu hochwachsenden Pflanzen, mit einer relativ langen Blütezeit. Vor allem unter sonnigen Bedingungen können die Erträge im Außenbereich als üppig bis umfangreich bezeichnet werden. Die besten und sichersten Wachstumsbedingungen bietet jedoch der Innenraum, denn hier kann die White Gorilla Haze Feminisiert ihr volles Potenzial ausschöpfen. Der Geruch ist gering, sodass keine zusätzliche Belüftung erforderlich ist. Die besten Anbaumethoden sind SCROG, SOG oder Lollipopping, damit lässt sich im Innenbereich eine Top-Ernte realisieren. Die fertigen Buds sind von kompakter Struktur und äußerst harzig. Selbst wenn sie getrocknet sind, klebt die Oberfläche noch immer an der Schere und selbst die Finger verkleben. Perfekt gemacht, um daraus Fingerhasch herzustellen.

Wirkungen & Effekte
Euphorisch
Erhebend
Zufrieden
Fröhlich
Perfekt für
Abend mit Freunden
Abend mit Freunden
Unternehmung
Unternehmung
Entspannter Abend
Entspannter Abend
Fernsehen
Fernsehen

Während des Wachstums sind kaum aromatische Entfaltungen spürbar, was einen dezenten Anbau möglich macht. Sobald die Buds jedoch getrocknet und die Knospen gebrochen sind, setzt sich der scharfe Haze-Duft durch. Intensive Aromen von Zitrusfrüchten, Pinie und einer Kaffeeplantage machen sich jetzt breit. Die Wirkung der Blüten wird als extrem potent beschrieben, Anfänger sollten bei dieser Sorte ganz vorsichtig testen. Der Sativa-Einfluss zeigt sich bei der Wirkung besonders intensiv, er wird teilweise sogar als psychedelisch beschrieben. Obwohl der Indica-Anteil den Höhenflug sanft abbremst, ist der kreativ-energetische Trip schon kurz nach dem ersten Genuss zu spüren. Die White Gorilla Haze von White Label wird sehr gern zum Dabben genutzt, da ihre Harzdrüsen so das volle Potenzial entfalten können. Auch Dampfer profitieren von der tagestauglichen Sorte, die Dampfentwicklung ist hoch. Die harzigen Finger gehören nach der Berührung nicht unter Wasser, sondern über ein Pergamentpapier, um Fingerhasch zu erstellen.