Kaufempfehlung
4.5 von 5 - 80 Bewertungen

Tangerine Sugar Feminisiert - 10 Samen


  • Art: Sativa
  • Anbau: Indoor, Outdoor
  • Bevorzugtes Klima: Sonnig / Mediterran
  • Dauer der Blüte: 63-70 Tage
  • Pflanzenhöhe: 120-140cm
  • Ertrag: bis zu 600 g/m2
  • THC - Gehalt: 15-20 %
  • Ernte: Juni - September
  • Feminisiert: Ja
  • Autoflowering: Nein

Angebot: 65.00€

Tangerine Sugar Feminisiert – die süße Versuchung mit zitronigem Kick

Wenn sich ein intensiv wahrnehmbarer Duft von Mandarinen durch das Gewächshaus schlängelt, dann wachsen die feminisierten Tangerine Sugar Samen zu einer stattlichen Sativa mit Indica-Einfluss heran. Die Pflanze ist dünn, wächst mittelgroß und liefert üppige Erträge. 70 % Sativa paaren sich hier mit dezenten 30 % Indica, als Eltern wurden eine Skunk #1, Sensi Skunk und eine kalifornische Indica genutzt. Beim Wachstum zeigt sich von der Indica-Genetik nicht viel, lediglich die Blütezeit von 63 bis 70 Tagen lässt den Einfluss erahnen. Die Wachstumshöhe liegt drinnen bei 120 bis 140 cm, sodass auch in Räumen mit geringer Deckenhöhe angebaut werden kann. Im Außenbereich wird die Pflanze bei sonnigen Einflüssen mehr als 180 cm groß. Beeindruckend zeigen sich die Erträge. Indoor sind Ernten mit 500 bis 550 Gramm Ertrag/m² zu erwarten, im Außenbereich wirft eine einzelne Pflanze rund 600 Gramm reinster Buds ab. Obwohl die Blüten recht klein sind, haben sie ein hohes Einzelgewicht und sind von weißen Trichomen bedeckt.

Wirkungen & Effekte
Fröhlich
Kreativität steigernd
Zufrieden
Aktivierend
Perfekt für
Abend mit Freunden
Abend mit Freunden
Party
Party
Unternehmung
Unternehmung
Fernsehen
Fernsehen

Der Genuss dieser Sorte steht für Glücklichkeit, Kreativität und Frohsinn. Der Sativa-Anteil sorgt für einen langanhaltendes High, das vor allem zerebral zu spüren ist. Einige Nutzer berichten von einer gesteigerten Konzentration, sodass Tangerine Sugar der perfekte Begleiter am Tag ist. Die Indica-Genetik setzt sich erst im Verlauf der Wirkung durch, es kommt zu entspannenden Einflüssen auf den Körper. Die typische Indica-Müdigkeit entfällt, Bettschwere wird durch diese Sorte auf keinen Fall erreicht. Aromatisch macht die Sorte Lust auf mehr, denn überall duftet es nach reifen, frischen Mandarinen. Geschmacklich setzt sich dieser Einfluss durch, allerdings entfaltet sich hier auch die Spritzigkeit frischer Zitronen. Erfahrene Genießer spüren den Einfluss einer reifen, tropischen Ananas, die das Geschmacksprofil abrundet. Das aufregende Terpenprofil hat noch mehr zu bieten, neben der Süße frischer Zitrusfrüchte setzen sich auch die skunkigen Töne gut durch.